Digiscouts: Azubis entwickeln digitale Lösungen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Die Idee hinter DigiScouts ist simpel: jeweils mindestens zwei Azubis in einem Unternehmen finden im Rahmen eines Projekts heraus, wo im Betrieb Potenzial für Digitalisierung steckt.

Bei der Abschlussvorstellung, bei der die beste umgesetzte Idee gekürt wurde, präsentierten die etwa 30 jungen Erwachsenen pfiffige Ideen: ein digitales Schichtbuch bzw. Pinnwand, eine Plattform für Online-Bewerbungen, die Digitalisierung des Reklamations- oder Fuhrparkmanagements sowie die Möglichkeit, Ersatzteile mit einem 3D-Drucker herzustellen, sind Beispiele für die Kreativität der Azubis.

Den Publikumspreis gewann schlussendlich die MHA Zentgraf GmbH & Co. KG aus Merzig. Durch die „Digitale Frühstücksbestellung“ spart das Unternehmen pro Jahr 332 Arbeitsstunden ein, die ab sofort produktiv genutzt werden können. Digiscouts sei notwendig, so saaris-Geschäftsführer Stephan Schweitzer und Dr. Christoph Esser, Leiter Bereich Fachkräftesicherung: „Es dient dem guten Image des Betriebes bzgl. seiner Personalpolitik und bindet die Auszubildenden an das Unternehmen.“


Quelle: saar.is

News direkt ins Postfach?

Wir arbeiten daran, ab 2021 einen monatlichen Newsletter mit den wichtigsten Updates zu veröffentlichen. Melde dich schon jetzt an, um ab sofort nichts mehr zu verpassen!