CISPA-Inkubator beteiligt sich an neuem Förderprogramm

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Ein neues Accelerator-Programm mit dem Namen Booster fördert ab sofort Startups im Bereich Cybersecurity und unterstützt bei Gründungen. Da darf der Gründungsinkubator des weltweit besten Cybersicherheitszentrums natürlich nicht fehlen.

Die neue Förderung hat der Gründungsinkubator StartUpSecure, der am Nationalen Forschungszentrum für angewandte Cybersicherheit (ATHENE) in Darmstadt angesiedelt ist, ins Leben gerufen. An diesem Accelerator-Programm können Gründungsvorhaben aus den vier beteiligten Inkubatoren teilnehmen. Das sind neben dem CISPA-Inkubator in Saarbrücken und eben dem Darmstädter StartUpSecure ATHENE noch die beiden Partner-Inkubatoren Cube5 in Bochum und StartUpSecure KASTEL in Karlsruhe.

Die ersten sechs Gründungsvorhaben konnten sich bereits für das Förderprogramm qualifizieren und durchlaufen ab Anfang Mai ein zweimonatiges Trainingsprogramm mit Mentoring durch Expert:innen aus Wirtschaft und Forschung. Mit dabei ist auch das saarländische Startup Bitahoy, dessen Produkt „Watchdog“ sich mit der Cybersicherheit im Smart Home beschäftigt.

Hier geht’s zur Pressemeldung vom CISPA